Stark gekämpft

Im Regionalentscheid Handball des Wettkampfs II der Jungen von „Jugend trainiert für Olympia“ zeigte das Morbach Team insgesamt eine starke kämpferische Teamleistung. Direkt im ersten Spiel gegen die IGS Herrstein- Rhaunen konnten die Jungs das Spiel mit 15 zu 3 Toren für sich entscheiden. Bei den übrigen Begegnungen gegen das MPG Trier, die IGS Hermeskeil und das PWG Wittlich fielen die Entscheidungen aber leider gegen die Morbacher Jungs aus, sodass sie in der Gesamtbewertung schließlich den vierten Platz belegten.

 

Theaterschüler der IGS Morbach zeigen ihre Arbeit in der Grundschule

Am Mittwoch, den 22. und 28.Januar, zeigen die Spielerinnen und Spieler des Wahlpflichtfaches Darstellendes Spiel/Theater an der Grundschule Morbach die Geschichte Das große und das kleine NEIN. Grundlage für die eigene Erarbeitung der Szenen war das gleichnamige Kinderbuch von Gisela Braun und Dorothee Wolters.

Die kurze Geschichte handelt von einem Kind, das sich mit seinen Süßigkeiten auf eine Bank setzt. Dann kommt eine Frau mit vielen Taschen und setzt sich einfach neben das Kind, obwohl nebenan noch Platz genug wäre. Ein Jugendlicher nimmt dem Kind die Süßigkeiten ab und zum Schluss kommt noch jemand, der die Haare des Kindes anfassen möchte. Und plötzlich wird aus dem kleinen nein ein großes NEIN!

Zum Hintergrund ihres Stückes erläutert das Ensemble: „Wir wollen mit unseren Szenen zeigen, dass Kinder sich auch trauen müssen, laut „Nein!“ zu sagen, wenn ihnen etwas unangenehm ist. Das gilt aber nicht für Hausaufgaben oder Zimmer aufräumen.“

Maja Jung, Jonathan Kiefer, Fiona Klawatsch, Laila Lehnert, Cilia Frank, Emily Leuck, Melodie Gebhard, Samira Stieffenhofer, Fachlehrerin Uschi Moog

Naturspur stellt ein neues Schulgeländekonzept für die IGS Morbach vor

Nachmittags am 13. Januar 2020 kam Herr Illig von Naturspur e.V. nach Morbach, um in der IGS das frisch erarbeitete Konzept für die Geländeneugestaltung der Schule vorzustellen.

Der neue Schulhof soll eine knapp 2 Hektar große Fläche umfassen, die grün, parkartig und weitläufig angelegt ist. Es sind bereits viele Bereiche zum Rennen und Toben geplant. Vor den versammelten Neugierigen aus der Schar der Eltern, Schüler- und Lehrerschaft erklärte Illig, dass man noch fast 1,2 Hektar verändern sollte, damit man das ganze Potential des Geländes für das Schulleben optimal nutzen könne.

Nach einem kurzen Vortrag über die momentane Ausgangslage und die Ergebnisse des Planungswerkstattages, studierten die Anwesenden gemeinsam den großen Plan und diskutierten ausführlich die vielen Vorschläge zur Veränderung.

Leo aus der Orientierungsstufe freute sich, dass das mit seinen Freunden gewünschte Buschlabyrinth ins Konzept eingeflossen war und begeisterte sich sehr für das Klettergerüst und die Trampenschaukel, die reichlich Spiel und Bewegung in den Pausen ermöglichen würden. Frau Kostecki, Erzieherin an der IGS, entdeckte den Teich für sich und erkannte darin eine gute Möglichkeit, mit Ganztagsschülern am Nachmittag aktiv zu werden. Zufrieden war auch die Kunstlehrerin Frau Thomé: „Die Anlage eines Walk of fame und einer Skulpturenwiese zwischen Haupteingang und Kunsttrakt ist sinnvoll geplant, sodass man hier kreativ und sichtbar arbeiten kann.“ Auch der Wunsch der SV und der Oberstufenschüler zu „Chill-Ecken“ ist im Plan eingebaut. So können rund um das alte Hauptschulgebäude Sitz- und Liegemöglichkeiten unter schattigen Bäumen entstehen. Auch die Personalratsvorsitzende und Biologielehrerin Frau Mitsch zeigte sich von der naturnahen Gestaltungsanlage beeindruckt, da viele Elemente dem aktiven Erleben von Natur dienen können.

In weiteren Schritten geht es nun an die Umsetzung. Der Umbau ist zunächst mit dem Schulträger zu besprechen und dann müssen Sponsoren, Spender, Helfer und Unterstützer gefunden werden. Laut Organisationsleiter Herr Nykiel soll so viel wie möglich davon in Eigenleistung durch die Schulgemeinschaft erbracht werden.

# Skifahrt der IGS Morbach 2020 # Blog

Skifahrt der MSS 11 ins Zillertal
Am Freitagabend, den 31.01.2020, ging es für den Sport LK und weitere Schülerinnen und Schüler der MSS 11 zusammen mit dem Max-Planck-Gymnasium Trier nach Österreich ins Zillertal, um das Skifahren zu erlernen.Leider kippte das gute Wetter in der Mitte der Woche, weshalb die Gruppe aufgrund des Schneesturms zwei Tage lang kein Ski fahren konnte. Stattdessen wurde im Schnee gewandert, eine Käserei besichtigt und die ein oder andere Schneeballschlacht gemacht. An den weiteren nun wieder sonnigen Skitagen erlernten die Schülerinnen und Schüler neben der richtigen Körperhaltung auch die parallele Skistellung sowie den richtigen Stockeinsatz. Im abendlichen Theorieunterricht wurde die Praxis mit der Bewegungslehre und dem richtigen Verhalten auf der Piste ergänzt.
Am Ende der Woche konnte jeder blaue und rote Pisten sicher herunterfahren. Den Lernenden, aber auch den betreuenden Lehrkräften Frau Peters und Frau Gehm, hat diese gemeinsame Woche sehr viel Freude bereitet. Silja-Elin Schulz, MSS 11
_____

#letzterTag#GeburtstagsgrüßeanHerrnLoewen#Kaiserwetter#wolkenlos#SpaßimSchnee#Kristallexpress#perfekterletzterSkitag#Videoanalyse#Grillabend

____

#SechsterTag#aktivesAnstehen#Olpnpanorama360undso#Kaiserwetter#Sonnepur#Kristallhütte#abgehoben#Buckelpiste#kopfklemmt#Talanfahrt#Pizzaabend#SkinachtinFügen#Feuerwerk

 

___#VierterTag#Schneesturm#dieWeltgehtunter#passtscho#heißeSchlitten#BesuchZillertalerSennerei#Stinkekäse#Killertal#Neuschnee

___

#wiedermaldieGams#läuftbeiuns#BasketballaufderPiste#nasseAngelegenheit#Limbo#Liegestützbattle#suchdasStöckchen#dunkelblaaaauuu#HurradieGans#HüttnstylegemmasteilolderseindieOlpngeil#HurradieMadln#IchstehaufBergBauernBubn

___

#ZweiterTag#Wargut#NegativeVorteile#Skifahren#Wirdimmerbesser#Österreich#Esgehtbergab#ImSommerskifahren#HurradieGams#HeißeSchokolademitSahne

____

#rotstattblau#besseraufdemPogeruschtalsmitdemKinngebremst#Abfahrt#wirmüssennochüben#besserrutschenalsfahren#ersterTag

____

In der ersten Februarwoche geht es für uns, den Sport Leistungskurs und weitere Schülerinnen und Schüler der MSS 11, zum Skifahren ins Zillertal. Voller Vorfreude fiebern wir dem 31.01.2020 entgegen, an dem es endlich losgeht. Wir freuen uns sehr, die Pisten zu erkunden und das erstmalige Skierlebnis vieler im Kurs, miteinander teilen zu können. Auch wenn es uns am Anfang sicherlich schwer fallen wird, sind wir uns jetzt schon sicher, dass wir am Ende unserer Skiwoche alle sicher die Piste hinunterfahren können.
Unsere Erlebnisse während der Fahrt, könnt ihr ab dem 01.02.20 über unseren Blog auf der Homepage der IGS Morbach verfolgen! Wir sehen uns! 😊 Adriana Erz, MSS 11

Das Buch in der Kiste

In der Klassenstufe 6 findet in jedem Jahr der Lesewettbewerb statt. Um herauszufinden, wen die Klasse 6b ins Rennen schicken soll, haben wir in der Klasse unser Buch vorgestellt und daraus vorgelesen. Zum Buch haben wir dann Lesekisten gebaut, die in der Bibliothek ausgestellt und beim Lesewettbewerb gezeigt wurden. Stefan Gemmel war ganz begeistert von unseren Ideen. Die Schülerinnen und Schüler der Bibliotheks- AG (Frau Schu- Schätter) haben uns genaue Rückmeldungen und Lob zu unseren Projekten gegeben, worüber wir uns sehr gefreut haben. Die Klasse 6b

 

Licht sein für andere…

… unter diesem Thema bereiteten die evangelischen und katholischen Schüler der Klassenstufe 6 gemeinsam im November 2019 eine Besinnung in der evangelischen Kirche in Morbach vor: es gab Rollenspiele, Fürbitten und Liedern und sogar ein selbstgebasteltes Sternenlicht zum Mitnehmen. Bereits im Vorfeld überlegten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam im Unterricht, was es denn überhaupt heißt, Licht zu sein. Hier einige Gedanken: einem Mitschüler helfen, jemandem etwas Nettes sagen, einer Person zuhören, der es nicht so gut geht, Zeit mit Freunden verbringen oder auch jemandem Mut machen.

Licht bringt also Helligkeit, Wärme oder auch Freude zurück in die Herzen, in denen es dunkel geworden ist.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an die evangelische Diakonin Nicole Günther für die sehr schöne Gestaltung der Besinnung.