Irland zu Gast an der IGS Morbach

Anlässlich der 50-jährigen Mitgliedschaft Irlands in der EU haben Vertreter des Generalkonsulat Irlands aus Frankfurt am Main am 22.11.23 unsere beiden Englisch-Leistungskurse des Jahrgangs 12 besucht und ihnen in einem informativen und kurzweiligen Vortrag in englischer Sprache die Geschichte Irlands und die irische Kultur nähergebracht. Thematisiert wurde auch die Mitgliedschaft Irlands in der EU sowie das Verhältnis und die Grenze zu Nordirland, seit Großbritannien nicht mehr Teil der Europäischen Union ist.Frau Berg und Frau Gorges möchten mit den Vertretern der Botschaft in Kontakt bleiben und auch in Zukunft Vortrags- und Workshopangebote nutzen.

Erst säen und pflanzen, dann pflegen, dann ernten, dann KOCHEN

Egal wie mühselig die Arbeit im Schulgarten auch ist, sobald Erntezeit ist, sind die zahlreichen Disteln, das Harken, das Unkraut jäten und Gießen vergessen.

Jetzt ist Zeit zum Kochen und Essen 😊

Der Ökologiekurs 8 hat nach der erfolgreichen Ernte aus dem selbstbewirtschafteten Schulgarten diesmal ein Buffet aus sieben verschiedenen Kartoffel- und Apfelgerichten gezaubert. Ergänzt mit den letzten Zucchinis und Kräutern aus dem Garten, war für jeden Geschmack etwas dabei. Ob Kartoffel Lorraine, Kartoffelplätzchen mit Apfelkompott, Pellkartoffel mit Kräuterquark, Pommes oder Chips, es blieben keine Wünsche offen. Ein Nachtisch durfte natürlich auch nicht fehlen. Apfel-Crumble und Apfelringe bildeten einen süßen Abschluss.

Gemeinsam gekocht, gemeinsam gegessen. Eine schöne Erfahrung für den gesamten Kurs mit Lust auf mehr! Der Ökologiekurs 7 übernimmt ab jetzt den Garten und versetzt diesen nun in den Winterschlaf. An dieser Stelle danken wir nochmals herzlich unseren Kooperationspartnern „Kraut & Korn und Himmlische Saaten“ sowie „Pfälzer Grumbeere“ für das zur Verfügung gestellte Saatgut und die Setzkartoffeln. Leonie Franz und Maylin Roßler (WPF Ökologie 8)

MINT: Besuch im Technoseum und Planetarium Mannheim

Am 8. November 2023 machten sich 20 MINT-interessierte Schüler*innen der IGS Morbach auf den Weg nach Mannheim, um dort ihr Wissen im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu verbessern. Dabei wurden sie betreut von den beiden MINT-Koordinatoren Frau Ruhk und Herrn Feil.

Obwohl es bei der Hinfahrt einige Probleme durch die Verspätung des Zuges gab, gestalteten wir den restlichen Tag so gut wie möglich, dabei besuchten wir das Technoseum und nahmen an einer Führung zum Thema „Energie im Wandel“ teil. Den Abend verbrachten wir im Planetarium Mannheim und sahen uns eine Vorführung über „Die Lichter des Nordens“ an. Die Vorführung konnte uns einen wahnsinnig schönen Einblick in unser Universum, unsere Milchstraße und die Entstehung der Nordlichter geben. Den nächsten Tag, aber leider auch den letzten richtigen Tag in Mannheim, konnten wir zunächst selbst gestalten, bis wir uns um 13 Uhr wieder Richtung Technoseum begeben haben, um dort das Museum auf eigene Faust zu erkunden und bei den selbst durchführbaren Versuchen unser Glück zu probieren. Zu späterem Zeitpunkt absolvierten wir im Technoseum einen Escape-Room mit Bravour. Nun war auch der letzte Abend in Mannheim angebrochen, den wir zusammen in der Jugendherberge noch so schön wie möglich verbracht haben.

Am Tag der Abreise machten sich die zwanzig Schüler*innen der IGS Morbach zurück auf den Nachhauseweg mit sehr viel neuen Wissen im Gepäck. Wir alle bedanken uns bei den beiden MINT-Koordinatoren für die schöne Gestaltung der MINT-Fahrt 2023 nach Mannheim.

 

Philipp Reinhard (9c)

 

Gedenkfeier der Gemeinde Morbach zum Volkstrauertag

Anlässlich des Volkstrauertrages am 19.11.2023 zum Gedenken an die Opfer des 1. und 2. Weltkrieges haben Schüler*innen unserer 10. Klasse an der Gedenkfeier der Gemeinde Morbach einen Rede- und Liedbeitrag präsentiert. Luisa Wolter und Johanna Willems fanden treffende Worte und betonten die Aktualität der Thematik durch beispielsweise die Konflikte im Gaza-Streifen und in der Ukraine. Die grausamen Auswirkungen des 1. Weltkrieges haben die 10. Klassen kürzlich selbst hautnah erlebt, als sie die Gedenkstätte in Verdun besucht haben. Untermalt wurde die Gedenkfeier durch Luisa Wolters Performance des Liedes „Heal the World“ unter Begleitung von Luca Messer am Keyboard.

 

“Let’s fight it together“- Präventionsvortrag an der IGS Morbach

Mobbing ist seit vielen Jahren in unserer Gesellschaft bekannt, aber Cybermobbing rückt im Leben von Kindern immer stärker in den Vordergrund. Viele nutzen schon in der Orientierungsstufe Messenger-Dienste, die eine Altersbeschränkung haben, jedoch sind sie sich der Gefahren im Netz nicht bewusst.

Deshalb haben die Tutorinnen und Tutoren der 6. Klassen im Rahmen einer Unterrichtseinheit mit den Mädchen und Jungen das Thema „Mobbing und Cybermobbing“ erarbeitet. Ergänzt wurde dies durch einen sehr informativen Vortrag der Polizeikommissarinnen Lamprich und Casparby von der Dienststelle in Morbach. Was bedeutet Cybergrooming? Wo sollte ich im Chat hellhörig werden und mit den Eltern sprechen? Wie kann ich mich selbst online schützen, damit mir das nicht passiert?

Das englische Video “Let’s fight it together“ hat eindrucksvoll gezeigt, wie rasant es zum Cybermobbing kommen kann. Es kann jeden treffen und deshalb ist es wichtig, Familie, Freunde, Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen an der Seite zu haben, die zu einem stehen und helfen, wenn dieser Fall eintritt.

Hate speech, Cybermobbing, Sexting… all diese Dinge waren Teil des Vortrags, dessen Ziel es war, durch Informationen die Mädchen und Jugendlichen gegenüber den Gefahren im Netz aufmerksamer zu machen. Nur durch diese Präventionsarbeit und die Elternarbeit zuhause gelingt es uns, alle für das Thema zu sensibilisieren und die Medienkompetenz der Sechstklässler zu stärken. Die Eltern haben im Vorfeld einen Informationsbrief erhalten, der wichtige Tipps zu den Einstellungen in den Messenger-Diensten gibt. Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung durch die beiden Polizeikommissarinnen der Polizeiinspektion Morbach!

Unsere Klassenfahrt nach Köln (7b)

Mittwoch:
Endlich ist es soweit, unsere Klassenfahrt beginnt, mit dem Bus starteten wir um 8.15 Uhr an der Schule und kamen um 11.00 Uhr an der Jugendherberge in Köln-Riehl an. Ein neues Abenteuer in einer großen Stadt konnte beginnen. Nach einer kurzen Pause fuhren wir auch schon mit der Bahn zum Hauptbahnhof direkt am Dom. Dort versammelten wir uns kurz und besprachen den weiteren Ablauf. Außerdem begannen wir dort auch mit unserer Stadtrallye, für die wir uns in kleinere Gruppen einteilten und danach loszogen. Nach einer erfolgreichen Rallye ging es ins Kino. Dort schauten wir uns in zwei Gruppen zwei unterschiedliche Filme an. Als wir wieder in der Jugendherberge waren, bezogen wir noch unsere Zimmer und fielen todmüde ins Bett.

Donnerstag:
Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es mit der Bahn zu den MMC-Filmstudios. Dort nahmen wir an einer interessanten Führung mit vielen Einblicken hinter die Kulissen teil. Später durften wir uns frei in der Stadt bewegen. Um 15.00 Uhr trafen wir uns wieder am Dom und stiegen gemeinsam den Turm hinauf. Von dort hatte man wirklich eine tolle Aussicht. Nach der Rückkehr in die Jugendherberge und dem Abendessen spielten wir in kleinen Gruppen unterschiedliche Spiele.

Freitag:
Direkt am Morgen hieß es: Koffer packen. Anschließend ging es zum gemeinsamen Frühstück. Gegen 9 Uhr fuhren wir in den Zoo, worauf sich viele schon gefreut hatten. Dort teilten wir uns auf und erkundeten den Zoo. Es gab z.B. Giraffen, Elefanten, Löwen und Krokodile. Um halb zwölf trafen wir uns wieder am Eingang und fuhren das letzte Mal mit der Bahn zur Jugendherberge. Um 13 Uhr startete der Bus zurück nach Hause und nach etwas Stau waren wir dann um 16 Uhr an der IGS Morbach. Es war eine sehr schöne Klassenfahrt.

Marie Zanders & Emma Alt