Drucker Aktion

Gerne kann auch Gerlinde Paulus-Linn (Gemeindereferentin der Katholischen Kirchengemeinde Morbach- Bischofsdhron- Morscheid) Unterlagen im Pfarrbüro ausdrucken und Ihnen/Euch zukommen lassen, allerdings nur Montag, Mittwoch, Freitag Vormittag. Dann bitte eine E-Mail an E-Mail

Aktuelle Mitteilung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

anbei finden Sie das aktuelle Elternschreiben der ADD Trier vom 06.03.2020. Bitte nehmen Sie dieses zur Kenntnis. Die dort erwähnten Risikogebiete finden Sie unter folgendem Link:
Ergänzend noch ein Hinweis auf die bevorstehenden Abiturprüfungen:
Grundsätzlich finden alle Abiturprüfungen wie geplant statt.
Im Falle einer Schulschließung prüft das Gesundheitsamt in Zusammenarbeit mit der Schulleitung, ob die Prüfungen am geplanten Termin stattfinden können oder verschoben werden müssen.
Viele Grüße und – bitte bleiben Sie gesund.
Peter Geisenhainer

Informationen zum Schutz gegen eine Infektion mit dem neuen Coronavirus

Hygienetipps_Infektionsschutz

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

in den letzten Wochen hat sich das neue Coronavirus (SARS-CoV2) auch in Deutschland und Europa ausgebreitet. Das Coronavirus wird von Mensch zu Mensch durch sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen. Eine Verbreitung der Viren kann somit über die Luft, aber auch über die Hände oder gemeinsam genutzte Gegenstände erfolgen.

Wegen der vielen Kontakte in Gemeinschaftseinrichtungen spielen gerade Kinder und Jugendliche bei der Weiterverbreitung einer Infektion eine besondere Rolle. Die beiliegenden Hygienetipps zum Vorbeugen einer Infektion stellen einfache und effektive Maßnahmen dar, sich vor dem neuen Coronavirus zu schützen. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.

Um eine mögliche Ausbreitung zu verhindern, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen!

Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, wenn Sie Krankheitszeichen einer Atemwegsinfektion wie Fieber, Husten, Schnupfen etc. an ihm bemerken sondern gehen Sie mit Ihrem Kind sobald als möglich zu Ihrem Haus- oder Kinderarzt. Bitte weisen Sie den Arzt vorher telefonisch auf Ihr Anliegen hin, damit entsprechende Vorkehrungen getroffen werden können. Der Arzt wird ggf. das Gesundheitsamt einschalten.

Bitte teilen Sie uns auch einen positiven Befund mit.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und danken Ihnen schon im Voraus für Ihre Mithilfe bei der Umsetzung der Schutzmaßnahmen an unserer Schule. Sollte die Situation sich so ändern, dass die Empfehlungen angepasst werden müssen, werden wir Sie erneut informieren.

Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind im Internet abrufbar unter www.infektionsschutz.de, www.rki.de und www.msagd.rlp.de .

Persönliche Beratung:

· Telefonhotline des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wochentags unter der Telefon-Nummer 0800-5758100

· Telefonhotline der ADD unter der Telefon-Nummer 0261/20546-13300

Die Schulleitung

Mali- ein weit entferntes und sehr faszinierendes Land

Unser MALI- Tag ist ein fester Bestandteil im Schulprogramm der IGS Morbach für die Klassenstufe 6. Seit Jahren schon unterstützt uns Peter Brucker vom Verein Mali-Hilfe e.V. durch Vorträge und einen ersten Einblick in das für uns so weit entfernte Land in Afrika. Für seine besonderen Verdienste hat er bereits 2002 das Bundesverdienstkreuz erhalten und nun wurde er in dem afrikanischen Land mit dem Pendant ausgezeichnet: dem “Chevalier de l’Ordre national du Mali”.

Nach einem zweistündigen Vortrag mit einem selbstgedrehten Film teilten sich dann die Schülerinnen und Schüler auf verschiedene Projekte auf. Bei Frau Schröder und Frau Dusaux wurde afrikanisch gekocht, bei Herrn Dibjick und Herrn Schütz lernten die Mädchen und Jungen, wie das afrikanische Steinchenspiel Mancala/ Kalaha gespielt wird. Aber natürlich gab es auch ernstere Themen: Die politische Situation in Mali und das Thema Kindersoldaten wurden von Frau Gorges und Frau Mertini-Stein behandelt, Herr Meinen beschäftigte sich mit dem Thema Klimawandel.

Wer gerne sang und musizierte war bei Herrn Thömmes und seinen afrikanischen Rhythmen genau richtig aufgehoben. Es war ein rundum gelungener Tag, der viel zu schnell vorbei war.

 

Ein Hinweis auf den nächsten Hungermarsch: Der 32. Hungermarsch führt am Sonntag, 22.03.2020, von Hunolstein über Gutenthal nach Morbach. Beginn ist um 9.30 Uhr an der Kirche in Hunolstein, danach machen sich alle auf den Weg nach Gutenthal. Den Abschluss bildet ein ökumenischer Gottesdienst in Morbach, wo sich alle im Anschluss mit einer Suppe stärken können.

https://www.mali-hilfe.de/veranstaltungen/wir-laufen-für-mali/hungermarsch-2020/

 

Das kleine und das große NEIN – Theaterspieler der IGS Morbach in der Grundschule

Spielerinnen und Spieler des Wahlpflichtfaches Darstellendes Spiel-Theater der IGS Morbach zeigten an der Grundschule die Geschichte „Das große und das kleine NEIN“. Grundlage für die eigene Erarbeitung der Szenen war das gleichnamige Kinderbuch von Gisela Braun und Dorothee Wolters.

In der kurzen Geschichte setzt sich ein Kind mit seinen Süßigkeiten auf eine Bank. Eine Frau mit vielen Taschen kommt hinzu und drückt das Kind zur Seite, obwohl nebenan noch Platz genug gewesen wäre. Ein Jugendlicher nimmt dem Kind die Süßigkeiten ab und zum Schluss will noch jemand die Haare des Kindes anfassen. Alle haben vorher gefragt, aber das „Nein“ des Kindes nicht beachtet. Und plötzlich wird aus dem kleinen Nein ein großes NEIN!

Emely aus der 3.Klasse:“Ich fand das Stück schön und wir haben gelernt, laut und deutlich NEIN zu sagen, wenn wir etwas nicht möchten.“ Und Marlon aus der Stufe 4 berichtet von der anschließenden Besprechung. Was bedeutet Privatsphäre und wie wichtig ist es, ganz bestimmt NEIN zu sagen, wenn einem etwas unangenehm ist. Dies gilt aber nicht für Hausaufgaben oder Zimmer aufräumen, fügt das Ensemble der IGS Morbach schmunzelnd hinzu.

Sozialarbeiterin Claudia Schnauß hat zusammen mit der Theaterlehrerin Uschi Moog diese Aktion organisiert und sie sehen darin einen Gewinn für die Schülerinnen und Schüler beider Schulen.

Spieler und Spielerinnen: Maja Jung, Jonathan Kiefer, Fiona Klawatsch, Laila Lehnert, Cilia Frank, Emily Leuck, Melodie Gebhard, Samira Stieffenhofer,

 

Einladung zum Elternsprechtag

Einladung zum Elternsprechtag am Donnerstag, dem 12. März 2020, von 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Aktueller Raumplan: Raumverteilung Elternsprechtag

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

hiermit laden wir Sie recht herzlich zu unserem kommenden Elternsprechtag ein, der wie immer kurz nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse erfolgt.

An diesem Tag haben Sie die Möglichkeit, sich mit vielen Lehrerinnen und Lehrern Ihrer Kinder über die schulischen Leistungen, die Mitarbeit im Unterricht und auch das Verhalten auszutauschen. Dabei sollten Ziele und Verbesserungsmöglichkeiten für das 2. Halbjahr im Fokus stehen.

Ihre Kinder haben in der Schule eine Terminübersicht erhalten, in der Sie Zeiträume markieren, innerhalb der Sie mit den Klassen- und Fachlehrern sprechen möchten. Diese Terminliste finden Sie auch im Downloadbereich unserer Homepage. Hier finden Sie auch den Raumplan für den Elternsprechtag, damit Sie die Lehrerinnen und Lehrer leichter finden. Achten Sie am Elternsprechtag auf eventuelle Raumänderungen.

Die Schüler/innen sprechen die gewünschten Lehrkräfte an und vereinbaren einen jeweiligen Gesprächstermin der auf Ihrer und der Lehrerliste eingetragen wird.

Geben Sie möglichst einen nicht zu knappen Zeitraum für Ihre Gesprächswünsche an, denn möglicherweise ist ein Termin zu einer bestimmten Uhrzeit bereits vergeben.

Die Lehrkräfte hängen ihre Listen am Elternsprechtag an ihren Räumen aus. Sofern auf diesen Listen noch freie Termine verfügbar sind, können Sie sich dort gerne noch eintragen. Die Sprechzeiten betragen immer ca. 10 Minuten.

Sollten Lehrer am Elternsprechtag erkrankt oder dienstlich verhindert sein, werden im März eigene Sprechzeiten während des Nachmittags mit Ihnen vereinbart.

Für den kleinen Hunger und Durst haben wir natürlich vorgesorgt. Unsere Oberstufenschüler des Jahrgangs 12 übernehmen den Verkauf von belegten Brötchen, Kuchen, Kaffee und Getränken in der Aula im E-Gebäude. Hier können Sie sich stärken und Pausen überbrücken.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ich wünsche Ihnen gute und anregende Gespräche. Am Freitag findet regulärer Unterricht statt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Eric Nykiel