Jugend trainiert für Olympia – Handball (WK IV): Morbacher Team eine Runde weiter

Das Team (Jungen und Mädchen) der IGS Morbach qualifizierte sich heute beim Vorrundenturnier der WK IV- Handballer in Bitburg für den Regionalentscheid.

Das Turnier startete mit einem 14 zu 6 Sieg gegen die Otto-Hahn-Realschule Bitburg. Viele großartige Anspiele an den Kreis und 1 gegen 1 Aktionen aus dem Rückraum waren hierbei der Schlüssel zum Erfolg. Auch das zweite Spiel gegen das Gymnasium Hermeskeil wurde sicher mit 16 zu 13 Toren für Morbach entschieden. Das letzte Spiel gegen das Cusanus-Gymnasium Wittlich war an Spannung kaum zu überbieten, da die Torführung fast sekündlich zwischen beiden Teams wechselte. Schlussendlich musste sich das Morbacher Team mit nur einem Tor Rückstand geschlagen geben und beendete das Turnier somit als Zweitplatzierter.

Insgesamt war es eine kämpferisch und spielerisch gute Leistung der Mannschaft, die sich nun sehr auf den Regionalentscheid am 18.02.2019 freut.

Judith Peters, 30.01.2019

 

Blumige Grüße zum Valentinstag

Erneut startet die SV unserer Schule anlässlich des Valentinstags eine Rosenaktion. Für einen Euro können die Schüler Rosen vorbestellen und einen Zettel mit dem Namen des Empfängers gestalten. Die Rosen werden dann am 14.02.19 von der SV ausgetragen.

Bis zum 08.02 können die Rosen bestellt werden. Gebt einfach die Karte oder einen Zettel mit Name und Klasse des zu Beschenkenden sowie den entsprechenden Betrag an die SV (persönlich im SV Raum oder in den Briefkasten). Bestellungen können ebenfalls in das Fach von Herrn Erbach gelegt werden.

Wir freuen uns auf viele Bestellungen!

 

Skifahrt der MSS 11 nach Saalbach-Hinterglemm

Vom 19.01. bis zum 26.01.2019 hatten 13 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 11, in Kooperation mit dem Max-Planck-Gymnasium Trier, die Möglichkeit an der Skifahrt in die Kitzbühler-Alpen nach Saalbach-Hinterglemm teilzunehmen. Begleitet wurde die Fahrt von Frau Peters und Herrn Loewen, die den Skifahranfängern das Skifahren beibrachten und den übrigen Schülern beim Verbessern ihrer Technik halfen. Das durchweg schöne Wetter und die meterhohen Schneedecken erleichterten den Einstieg in den Schneesport.
Zudem bot das angeblich „lässigste Skigebiet der Alpen“, der Skicircus Saalbach-Hinterglemm/ Leogang/ Fieberbrunn, mit seinen 270 Pistenkilometern und 70 Liftanlagen, den Jugendlichen die idealen Bedingungen, ihr (erlerntes) Können unter Beweis zu stellen. Dabei stellte die Unterkunft, das Jugendgästehaus „Breitfußalm“, welche auf 1740m Höhe am Zwölferkogel liegt und nur per Gondel erreichbar ist, die perfekte Ausgangslage dar.

Sicherlich wird diese Skifahrt jedem in guter Erinnerung bleiben.

Nathalie Procek und Alina Seel, MSS 11

Lesen hilft! – Schüler engagieren sich für Bildungsprojekte in Afrika

Während sich viele Schüler hierzulande von Zeit zu Zeit aus den Klassenräumen wegträumen und am liebsten das ganze Jahr über Ferien hätten, ist es in anderen Ländern ein wahrer Luxus, Bildung zu erhalten. Viele Kinder können es sich nicht leisten, zur Schule zu gehen, oftmals fehlt es an Geld für Lehrkräfte, Unterrichtsräume oder sogar Papier und Stift. Diesen Missständen Abhilfe zu schaffen, war das Ziel von rund dreißig Schülerinnen und Schülern der IGS Morbach.

Seit Dezember letzten Jahres sammelten sie fleißig Spenden für die Aktion Lesen für Unicef. Hier wurde die Lust am Lesen mit dem Wunsch, anderen zu helfen, verbunden. Die Jugendlichen suchten sich Sponsoren, die ihnen für jede gelesene Seite Geld spendeten. So kamen insgesamt rund 650 Euro Spendengeld zustande.

Während die eine Hälfte des Geldes von Unicef in Madagaskar für Bildungsprojekte eingesetzt wird, konnten die Lesenden die andere Hälfte des Betrags für ein Projekt ihrer Wahl spenden. Da die IGS Morbach schon viele Jahre mit dem Verein Mali-Hilfe zusammenarbeitet, war klar, wem das restliche Geld zu Gute kommen würde: natürlich den Kindern im bürgerkriegsgebeutelten Mali.

Um einen genaueren Einblick über die momentane Situation im Land und die Hilfsprojekten der Mali-Hilfe zu bekommen, berichtete der Kinder- und Jugendbuchautor Stefan Gemmel den Schülern in einem informativen Vortrag vom Engagement der Mali-Hilfe e.V., die er schon seit Jahren unterstützt.

Die Schüler zeigten sich tief beeindruckt von den Bildern, die der Autor von seiner Reise durch das Land mitbrachte: „Es war bewundernswert zu sehen, wie sich Menschen wie Peter Brucker oder Stefan Gemmel für solche Leute und deren Dörfer einsetzen“, betont Jule Reichert. Vielen wurde ihre glückliche Situation besonders bewusst: „Dinge, die für uns so selbstverständlich sind, sind in Mali eine Besonderheit“, meint Melissa Klester. Sie ist glücklich, an der Aktion teilgenommen zu haben: „Am Ende des Vortrags freute man sich noch ein Stückchen mehr und war stolz, dass man etwas gespendet hat“.

 

Wenn es brodelt ….. – Vulkanismus in der Schule

Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d haben sich in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema Vulkanismus beschäftigt. Als Projekt wurden Vulkanmodelle aus Pappmaché, Bauschaum, Styropor, Gips oder anderen Stoffen gebaut, die sogar mithilfe von Backpulver, Essig und Lebensmittelfarbe zum Ausbrechen gebracht wurden.