Erasmus + macht‘s möglich: Carcassonne in Morbach

Vom 02. bis 09. Dezember fand der freudig erwartete Rückbesuch der neun Schüler*innen aus Carcassonne im Rahmen des Erasmusprojekts statt, an dem acht Schüler*innen aus unserer 10. Klasse teilgenommen haben.

In dieser zweiten Begegnungsrunde ging es um mittelalterliche Burgen und den Weinbau in unserer Region sowie in Südfrankreich. Dazu gestalteten die Schüler*innen gemeinsam Präsentationen.

Neben der Arbeit blieb viel Zeit, die theoretisch erarbeiteten Inhalte hautnah zu erleben. So hat die Gruppe unter anderem die Marksburg besichtigt, eine Escape-Tour durch die Weinberge Traben-Trarbachs gemacht und die Sehenswürdigkeiten Triers kennengelernt. Passend zur Weihnachtszeit rundeten Schlittschuhlaufen, Plätzchen backen und ein Gang über den Trierer Weihnachtsmarkt das Programm ab.

Highlight dieser Woche war aber sicherlich der Schnee, der für die Schüler*innen aus Südfrankreich ein besonderes Erlebnis war und zu so manch einer Schneeballschlacht und zum Schneemannbauen einlud.

Nach dieser schönen und ereignisreichen Woche war es also nicht verwunderlich, dass es am Bahnhof wieder einen tränenreichen Abschied gab. Abschließend sind unsere Schüler stolz und froh an dem Projekt teilgenommen zu haben, in dem sie nicht nur gleichaltrige Jugendliche aus Frankreich, sondern auch eine andere Kultur näher kennenlernen durften.

 

Lust auf Burger..

…machen die kreativen Werke der Klasse 9b. In Verbindung mit dem Thema „Werbung“, das im Deutschunterricht bearbeitet wurde, gestalteten die Schüler*innen im Kunstunterricht einen Mottoburger mit passender Verpackung sowie dem dazugehörigen Trinkbecher. Gestellt wurden Becher und Kartonage; die Wahl der Materialien zur Gestaltung wurden individuell gewählt. Na dann, „Guten Appetit“.

Scheck-Übergabe: Erlös des Schulfestes tut Gutes!

Nach unserem erfolgreichen Schulfest im September fand kurz vor den Weihnachtsferien die Scheck-Übergabe an die Mali-Hilfe und den Förderverein schwerstkranker Kinder Hunsrück e.V. statt. Die Mali-Hilfe, ein Verein, mit dem wir immer wieder gerne zusammenarbeiten, wenn es im Unterricht um Entwicklungshilfe für ärmere Länder geht, durfte sich über 1000 Euro freuen und auch der Förderverein schwerstkranker Kinder Hunsrück e.V., der Familien mit schwerstkranken oder beeinträchtigten Kindern unbürokratisch und schnell unterstützt, konnte dieselbe Summe in Empfang nehmen.

Zuvor wurde vom Schulausschuss aus Eltern, Schülern und Lehrern beraten, wie der hohe Erlös des Schulfestes verwendet werden soll. Dass ein Teil des Erlöses gespendet werden soll, stand schon im Vorfeld fest und so konnten unser Schulleiter, Lehrer- und Schülervertreter die Schecks überreichen und freuten sich, dass die Gelder in guten Händen sind und einem guten Zweck zugeführt werden.

In einem anschließenden Gespräch stellte Brigitte Stierwald vom Förderverein schwerstkranker Kinder Hunsrück e.V. heraus, wie wichtig auch nur die kleinste Spende ist: „Wenn jeder von uns ein klein wenig hilft, ist letztendlich allen geholfen“. Auch Peter Brucker von der Mali-Hilfe machte deutlich, wie wichtig die Aufbau- und Entwicklungshilfe in Mali ist. Mit dem gespendeten Geld will er zwei Schulen in Mali unterstützen, darunter eine Blindenschule. Schulleiter Peter Geisenhainer schließt das Gespräch mit den Worten: „Wir haben hier zwei Vereine, die benachteiligten Menschen helfen. Dieses außergewöhnliche Engagement unterstützen wir gerne.“

Von den Erlösen wurde darüber hinaus eine Lichtanlage für Festivitäten angeschafft. Somit können schulische Feiern demnächst stimmungsvoll in Szene gesetzt werden.

 

Parlez-vous français? DELF an der IGS Morbach

Dreizehn Schüler*innen der IGS Morbach haben im Sommer 2023 erfolgreich die DELF-Prüfung bestanden und nun ihre offiziellen Zertifikate erhalten.

Das DELF (diplôme d‘études en langue française) ist ein international anerkanntes Sprachenzertifikat für Französisch und umfasst vier Niveaustufen (A1, A2, B1 und B2). Zur Erlangung eines Zertifikates werden die Kompetenzbereiche Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen überprüft. Einmal bestanden, ist das DELF-Zertifikat unbegrenzt gültig und kann z.B. einer Bewerbung für einen Arbeitsplatz beigefügt werden. Die Teilnehmer*innen wurden im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Petra Müller (A1) und Lisa-Marie Stotz (A2) auf die Prüfung vorbereitet.

Wir beglückwünschen alle Schüler*innen zur bestandenen Prüfung:

Niveau A1: Paula Jörg, Franziska Keller, Anna Schawel und Lilli Schommer.

Niveau A2: Lilly-Sophie Adams, Nicole Eckert, Alina Eibes, Amelija Jakaite, Svenja Nehren, Philipp Reinhard, Helene Resch, Finja Werland und Mona Weyand.

 

Wir bitten um Beachtung!

++++ Die DB Regio informiert: ++++

Liebe Schüler und Eltern,

die DB Regio weist auf Einschränkungen im Busverkehr aufgrund des Bauernstreiks am Montag, 08.01.2024 hin:

Für den ersten Schultag im neuen Jahr hat der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau im nördlichen Rheinland-Pfalz an verschiedenen Stellen für den Zeitraum zwischen 8 Uhr und 18:00 Uhr zu Versammlungen aufgerufen.

Da die Traktoren schon vorab, ab ca. 05:00 Uhr, sternförmig zu den Veranstaltungsorten fahren, kann es bereits vorher zu Verkehrsbehinderungen kommen sowie den Buslinienverkehr möglicherweise beeinträchtigen.

Vor diesem Hintergrund kann am Montag, 08.01.2024 die Beförderung unserer Fahrgäste, insbesondere die Schülerbeförderung, im ÖPNV über den ganzen Tag nicht sichergestellt werden.

Wir bitten alle Fahrgäste sowie Eltern, Kindergärten und Schulen um Verständnis, dass es möglicherweise schon morgens zu Verspätungen kommen kann oder Haltestellen nicht angefahren werden können. Wegen der erwarteten Verkehrsbeeinträchtigungen an diesem Tag empfehlen wir, von nicht dringend erforderlichen Fahrten in die betroffenen Städte abzusehen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihre DB Regio Bus

IGS Morbach besucht Energie-Workshop am Umwelt-Campus Birkenfeld

Am 27.11.2023 besuchten 20 Schüler*innen des MINT-Projektes „Wir machen Energiewende“, welches im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zur MINT-Förderung durch die Ministerien aus Bildung, Klimaschutz, Wirtschaft und Wissenschaft gefördert wird, zusammen mit Frau Ruhk und Herrn Feil den Umwelt-Campus Birkenfeld. Zunächst wurde im Plenum ausgiebig über die Themen Energie, Energiequellen und Nachhaltigkeit diskutiert, wobei die Problematik der Freisetzung von Kohlenstoffdioxid einen großen Stellenwert hatte. Nach der Mittagspause in der Mensa stand eine kleine Führung über den Campus auf dem Programm, bei dem u. a. unterschiedliche Arten von Photovoltaikmodulen an den Gebäuden der Fachhochschule gezeigt und auf die Besonderheiten des Nullemissionsgebäude eingegangen wurde. Anschließend wurden verschiedene Kraftwerke zur Gewinnung von erneuerbaren Energien und deren Vor- und Nachteile aufgezeigt. Der Workshop endete mit einem praktischen Teil, bei dem die Schüler*innen eigenständig ein Balkonkraftwerk aufbauen durften. Aufgrund des bedeckten Himmels, mit teilweise starkem Schneefall, musste der Workshop leider im Hörsaal stattfinden. Dennoch lernten unsere Schüler*innen an diesem Exkursionstag viel über die wissenschaftlichen Grundlagen zu den Themen Energie und Nachhaltigkeit und erhielten nebenbei Einblicke in die praktischen Umsetzungen vor Ort.