Die Schülerfirma “Larifari-das Schulradio der IGS Morbach” erhält Medienpreis

„An die Mikros – fertig – los!“ – Schülerinnen der IGS Morbach gewinnen Medienwettbewerb

Herr Geisenhainer gratuliert den beiden Schülerinnen Lana Loch und Marie Fetzer

Lana Loch und Marie Fetzer haben es geschafft! Mit ihrem ansprechenden Beitrag über das an der IGS Morbach aufgeführte Musical High School High haben sie beim 18. Nachwuchswettbewerb von RPR1 und der Landeszentrale für Medien und Kommunikation gewonnen und dürfen nun zur großen Preisverleihung nach Ludwigshafen. Hier wird Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die Schirmherrin des Projekts, die Schülerinnen ehren.

Lana und Marie hatten gemeinsam mit der neuen Schülerfirma „Larifari-das Schulradio der IGS Morbach unter Leitung von Petra Priestersbach und Guido Bollig an einem Workshop des Radiosenders RPR1 teilgenommen. Dort wurde ihnen gezeigt, wie man selbst Radio macht. Anschließend produzierten sie die nun prämierte kurzweilige Reportage zum Thema Mein digitales Leben. Gamen. Chatten. Instagram. Wir sind stolz und gratulieren den beiden Medienmacherinnen herzlich!

Und hier geht’s zum Gewinnerbeitrag

Und hier geht’s zur Preisverleihung 

Morbacher Verseschmiede

Literatur produzieren statt sie zu analysieren? Selbst zum Dichter werden und poetische Verse schmieden? Die Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse Deutsch (Stufe 11) haben es ausprobiert!

Bereits zum dritten Mal durfte eine Gruppe der IGS Morbach an einer Schreibwerkstatt zum bundesweiten Gedichtwettbewerb „Lyrix“ teilnehmen. Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, gemeinsam mit einem Lyriker eigene Gedichte zu verfassen. Inspiration zum diesjährigen Motto „Heimat“ fanden die Jungautoren im Karl-Marx-Haus in Trier, das seine Räumlichkeiten für die Dichtkunst öffnete. Nach einer informativen Einführung in Leben und Werk des berühmten Wirtschaftsphilosophen begann die Arbeit mit dem Berliner Spoken-Word-Artist Bas Böttcher.

Anfangs noch etwas zurückhaltend, tauchten die Neu-Lyriker angesichts der faszinierenden Fähigkeiten des Künstlers schnell auf und wurden unter anderem in der Kunst des Vierfachreimens unterrichtet. Am Schluss gab es eindrucksvolle Ergebnisse, die nun beim Wettbewerb eingereicht werden. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

Außerdem bedanken wir uns beim Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Rheinland-Pfalz und Luxemburg für die Organisation der Schreibwerkstatt sowie beim Förderverein der IGS Morbach, durch den die Fahrt nach Trier erst möglich wurde.

 

Neue Ideen für unser Schulgelände

Bei strahlendem Sonnenschein haben am Donnerstag über 100 Schülerinnen und Schüler der IGS Morbach am Planungswerkstattag mitgemacht. Unter fachkundiger Anleitung der Experten vom gemeinnützigen Verein „Naturspur“ wurden alle Wünsche und Ideen zusammengetragen und dann in wunderschönen Modellen aus Naturmaterialien hineingebastelt und gebaut.

Die sich besonders für die Neugestaltung des Schulgeländes engagierende Frau Dibjick freute sich über die sprudelnden Ideen und das handwerkliche Geschick der kleinen und großen Schulgeländeplaner. Der Organisationsleiter der IGS Morbach Herr Nykiel erklärte „Alle Ideen fließen nun in die Konzeptentwicklung ein.“ Petra Moser von Naturspur war nicht nur mit der Organisation des Tages vollauf zufrieden, auch zu den Arbeiten unserer Schülerinnen und Schüler fand sie besonders viele lobenden Worte: „Man konnte richtig sehen, wie bei einigen nach kurzer Zeit plötzlich der Knoten platzte – und dann wurden richtig tolle Modelle entworfen und gebaut.“

In den nächsten Wochen entwickeln die Planer von Naturspur ein Gesamtkonzept für das Schulgelände, welches Rückzugsmöglichkeiten, Bewegungsräume, Kreativbereiche und Naturerfahrungen einschließen wird. Dabei werden konkrete Materiallisten und Kostenkalkulationen erstellt. Die IGS Morbach wünscht sich dann reichlich Unterstützer und helfende Hände, um in die Bauphasen einzusteigen und so die vielfältigen Wünsche unserer Schülerschaft zu verwirklichen.

Ein großer Dank gilt auch der Firma Sander – unserem Mensabetreiber – der uns an diesem Tag viel warmes Mittagessen kostenfrei zur Verfügung hat, damit kein Kind hungrig bleiben musste.

Das schreibt der Trierische Volksfreund über uns

 

MSS 11 war in Gießen

Integrationsfahrt der MSS 11 nach Gießen

Am 14.08.2019 um 8.15 Uhr startete die neu zusammengefundene MSS 11 der IGS Morbach die Kennenlernfahrt nach Gießen. Nach dem Bezug der Zimmer und einem gemeinsamen Mittagessen in der Jugendherberge ging es in Stadt zu einer dreistündigen Kanufahrt auf der Lahn. Diese bereitete jedem großen Spaß. Zurück in der Herberge folgte das Abendessen, bevor der Spieleabend begann. Die Schüler spielten zusammen mit den Lehrern verschiedene Gemeinschaftsspiele und konnten sich dadurch besser kennenlernen.

Am darauffolgenden Tag wurden die Stufen- und Stammkurssprecher gewählt. Herzliche Glückwunsche gehen an die Stammkurssprecher Lea Weyand (Mathe Sk), Ramona Schessler (Englisch Sk) und Lisa Schäfer (Biologie Sk), außerdem wurde Alina Weinmeier zur Stufensprecherin gewählt. Bevor wir wieder zurück nach Morbach fuhren, brachte uns der Bus in die Gießener Innenstadt. Dort angekommen gingen wir zum botanischen Garten. Anschließend hatten wir nach einer kleinen Stadtrallye Zeit, gemütlich etwas essen zu gehen oder in den verschiedenen Modegeschäften der Fußgängerzone zu stöbern. Um 13 Uhr trafen sich alle wieder am Bus, um die Heimreise anzutreten und die Gewinner der Stadtrallye zu verkünden. Die Fahrt war ein gelungener Start in die Oberstufe!

von Johanna Rath, Lilian Wittmann, Sina Schmitt und Tabea Herlach

 

Lust auf einen neuen Schulhof?

Planungswerkstatt zur Schulgeländegestaltung am 29.08.2019 (Nachholtermin)

zusammen mit der Kreisverwaltung haben wir uns im Team Schulgeländegestaltung mit einer Neukonzeption des gesamten Schulgeländes befasst. Wir möchten eine naturnahe Umgestaltung des Geländes, das uns Bewegung, Rückzug, Natur und Kreativität ermöglicht. Bei der Umsetzung (von der Konzepterstellung über die Kalkulation bis zur Durchführung der Bauphasen) werden wir vom gemeinnützigen Verein „Naturspur“ unterstützt, dessen Finanzierung unser Förderverein übernommen hat.

Wir starten mit einer Planungswerkstatt aller Ganztagsschülerinnen und -schüler und aller interessierten Schülerinnen und Schüler, die zur konkreten Konzeptplanung und Kostenerstellung durch Naturspur führt.

Diese findet am 29.08.2019 von 11:30 bis 16:10 Uhr statt. Um 18:00 Uhr laden wir noch zu einem informierenden Elternabend ein.

 

Die Ergebnisse der letzten Projekttage fließen übrigens mit ein. Anschließend erfolgt eine Sponsorensuche durch die Schule, um Materialien, Maschinen, Werkzeuge und andere nötige Dinge als Spenden oder Leihgaben zu erhalten. Steht die Finanzierung, kann mit dem Bau begonnen werden. Dabei wird unter Anleitung der Naturspurmitarbeiter durch Lehrer, Schüler und Eltern immer selbst gebaut. Die meiste Arbeit erfolgt während der Schulzeit durch Schülerinnen, Lehrerinnen, Schüler und Lehrer in Projekttagen und auch an einzelnen Wochenenden als Freiwilligeneinsätze.

Diese Aktion ist sicher sehr aufwändig und verlangt viel Einsatz von allen Beteiligten. Wir haben aber hierdurch die Chance, ein wunderschönes Schulgelände entstehen zu lassen. Viele andere Schulen haben auf diesem Weg bereits tolle Schulhöfe ins Leben gerufen. Gute Einblicke finden Sie im Netz unter „www.naturspur.de“.

Viele Grüße von

Anja Dibjick, Eric Nykiel, Liane Hübschen (SEB), Sonja Haag-Backes (SEB), Samira Schuh (SV) Mareike Jost (SV)