Einladung zum Elternsprechtag

Einladung zum Elternsprechtag am Donnerstag, dem 12. März 2020, von 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

hiermit laden wir Sie recht herzlich zu unserem kommenden Elternsprechtag ein, der wie immer kurz nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse erfolgt.

An diesem Tag haben Sie die Möglichkeit, sich mit vielen Lehrerinnen und Lehrern Ihrer Kinder über die schulischen Leistungen, die Mitarbeit im Unterricht und auch das Verhalten auszutauschen. Dabei sollten Ziele und Verbesserungsmöglichkeiten für das 2. Halbjahr im Fokus stehen.

Ihre Kinder haben in der Schule eine Terminübersicht erhalten, in der Sie Zeiträume markieren, innerhalb der Sie mit den Klassen- und Fachlehrern sprechen möchten. Diese Terminliste finden Sie auch im Downloadbereich unserer Homepage. Hier finden Sie auch den Raumplan für den Elternsprechtag, damit Sie die Lehrerinnen und Lehrer leichter finden. Achten Sie am Elternsprechtag auf eventuelle Raumänderungen.

Die Schüler/innen sprechen die gewünschten Lehrkräfte an und vereinbaren einen jeweiligen Gesprächstermin der auf Ihrer und der Lehrerliste eingetragen wird.

Geben Sie möglichst einen nicht zu knappen Zeitraum für Ihre Gesprächswünsche an, denn möglicherweise ist ein Termin zu einer bestimmten Uhrzeit bereits vergeben.

Die Lehrkräfte hängen ihre Listen am Elternsprechtag an ihren Räumen aus. Sofern auf diesen Listen noch freie Termine verfügbar sind, können Sie sich dort gerne noch eintragen. Die Sprechzeiten betragen immer ca. 10 Minuten.

Sollten Lehrer am Elternsprechtag erkrankt oder dienstlich verhindert sein, werden im März eigene Sprechzeiten während des Nachmittags mit Ihnen vereinbart.

Für den kleinen Hunger und Durst haben wir natürlich vorgesorgt. Unsere Oberstufenschüler des Jahrgangs 12 übernehmen den Verkauf von belegten Brötchen, Kuchen, Kaffee und Getränken in der Aula im E-Gebäude. Hier können Sie sich stärken und Pausen überbrücken.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ich wünsche Ihnen gute und anregende Gespräche. Am Freitag findet regulärer Unterricht statt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Eric Nykiel

Gewinnbringende Präventionsarbeit

Die Klasse 9a hat gewonnen – nicht nur an Wissen rund um das Thema sexuelle Gesundheit, sondern auch Kinokarten für einen Besuch im kleinsten Kino von Rheinland-Pfalz: im Café Heimat.

Wie in jedem Jahr fand an der IGS Morbach im November die Schulpräventionswoche statt, in der Jugendliche über AIDS, HIV und andere sexuell übertragbaren Krankheiten informiert wurden. Natürlich galt es auch, die Schülerinnen und Schüler über Schutzmaßnahmen zu unterrichten und gemeinsam Fragen zu klären. Dazu kamen Mitarbeiter der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LGZ) an die IGS Morbach, um mit den Neuntklässlern zu arbeiten. Insgesamt nahmen rund 55 Klassen in Rheinland-Pfalz an den Präventionswochen teil, 11 beteiligten sich am Quiz, das nun die 9a gewann. Schulleiter Peter Geisenhainer freut sich: „Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten je nach Jahrgangsstufe altersangemessene Präventions- und Informationsangebote. Das geht von Verkehrsbildung über Mobbing und Cybermobbing bis hin zur Aufklärung über sexuelle Orientierung und geschlechtliche Vielfalt. Auch die HIV-Prävention ist ein Bestandteil unseres schulischen Präventionskonzepts. Dass eine unserer Klassen im Wissensquiz gewonnen hat, bestätigt den Erfolg unseres Konzepts.“

Wir gratulieren der Klasse zu ihrem Gewinn!

Wir bitten um Beachtung!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie haben die ersten stürmischen 24 Stunden gut überstanden.
Auch am morgigen Dienstag, 11.02.2020 bleibt die IGS Morbach geöffnet und wir werden auch morgen schauen, ob ein geregelter Unterrichtsbetrieb stattfinden kann. Es bleibt bei der Regelung, dass Sie als Eltern darüber entscheiden, ob Sie Ihrem Kind den Schulweg zutrauen oder nicht.
Der heutige Tag sorgte etwas für Verwirrung. Aufgrund der mit 60 Schülern doch sehr geringen Schülerzahl ergab ein Unterricht nach Plan keinen Sinn. Deshalb entschlossen wir uns kurzfristig, ausschließlich eine Betreuung einzurichten. Einzelne Schüler riefen daraufhin zuhause an und fragten, ob sie von den Eltern abgeholt werden könnten. Keinesfalls bestand hierin eine Verpflichtung, die Schüler abzuholen, auch wenn dies wohl versehentlich bei einigen Elternteilen so verstanden oder von den Schülern so kommuniziert wurde.
Auch am morgigen Dienstag werden wir kurzfristig über Unterricht nach Plan oder Betreuung entscheiden. Auf jeden Fall wird es eine Betreuung bis 16:10 Uhr geben. Sollte Ihr Kind im Falle der Betreuung wieder nach Hause gehen dürfen, so geben Sie ihm bitte eine entsprechende schriftliche Mitteilung mit.
Viele Grüße
Peter Geisenhainer
Kommissarischer Schulleiter

Anmeldetermine zur Oberstufe an der IGS Morbach – Rückblick: Informationsnachmittag der Oberstufe

Wie schaffe ich es am besten zum Abitur? Welche Kurse muss ich in der Oberstufe belegen? Und welche Unterrichtsthemen werden dort überhaupt behandelt? Zu diesen und vielen weiteren Fragen bot der Infonachmittag der IGS Morbach zukünftigen Oberstufenschülern Antworten und Hilfestellung.

Nach einem faktenreichen Vortrag von Oberstufenleiterin Frau Dusaux hatten die anwesenden 10.-Klässler die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Fächer der Oberstufe zu informieren. Dazu gaben die unterrichtenden Lehrkräfte in den Fachräumen der IGS Auskunft. Unterstützt wurden sie von Schülerinnen und Schülern der 12. Jahrgangsstufe, welche aus ihrer Sicht die Vorteile des Oberstufenbesuchs an der IGS Morbach beschrieben und auch schon den ein oder anderen hilfreichen Tipp für den Unterricht gaben. Abgerundet wurde Infonachmittag durch einen Elternabend.

Insgesamt überzeugt das Angebot in Morbach durch sein individuelles Coachingsystem, vielfältige Exkursionen und Fahrten und vor allem durch ein qualitativ hochwertiges Unterrichtsangebot.

Die Anmeldungen für die Oberstufe der IGS Morbach für das Schuljahr 2020/2021 sind in der Zeit vom 03.-06.02.2020 (IGS-Schüler) sowie vom 10.-13.02.2020 (Schüler anderer Schulen) möglich.

Wie in jedem Jahr bieten wir auch einen Sport-Leistungskurs an! Besonders willkommen sind daher sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler von außerhalb, die gerne diesen Kurs wählen möchten.

Lernen mit Augmented Reality im Biologieunterricht

Am 19. Dezember 2019 kam Herr Carsten Hoffmann, Doktorand an der TU Kaiserslautern, an unsere Schule. Im Rahmen seiner Doktorarbeit erforscht er Potentiale von Augmented Reality (AR) basierten Lernumgebungen im Biologieunterricht. Die beiden Biologie-Leistungskurse der Klassenstufe 11 durften an diesem Tag ein Teil seiner Forschung sein. Insgesamt 4 Schulstunden beschäftigten sich alle Beteiligten mit den Themen Mitose und Meiose.

Zu Beginn musste jeder Schüler und jede Schülerin einen „Pre-Test“ zu beiden Themen absolvieren. Im Anschluss wurden die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen unterteilt, Gruppe A und Gruppe B. Außerdem bekam jeder Aufgabenblätter ausgeteilt, die im Laufe des Tages erledigt werden sollten. Jeweils eine Gruppe lernte die Inhalte eines Themas auf klassische Weise mit Hilfe von Texten, die andere Gruppe nutzte die Tablets dafür. Durch eine App auf den Tablets konnten zum Beispiel Abbildungen mit zusätzlichen Beschriftungen versehen werden.

Nach jeder Aufgabe sollten die Schülerinnen und Schüler die beendete Aufgabe bewerten. Nachdem beide Themen abgearbeitet waren, musste jeder Anwesende einen Abschlusstest über beide Themen machen. Dadurch kann Herr Hoffmann sehen, ob und wie viele Schülerinnen und Schüler sich gegenüber dem „Pre-Test“ verbessert haben.

In seiner Doktorarbeit beschäftigt sich Herr Hoffmann nicht nur mit den Themen Mitose und Meiose, sondern auch mit den Themen Gehirn, Chloroplasten und Mitochondrien. Nachdem jeder den Abschlusstest beendet hatte, konnten wir uns noch einen kurzen Einblick in die anderen Themen verschaffen. Wir konnten beispielweise die verschiedenen Teile des Gehirns über das Tablet in 3D sehen oder durch die 3D Funktion in ein Mitochondrium und einen Chloroplasten schauen.

Wir möchten und herzlich bei Herrn Carsten Hoffmann bedanken, dass wir Teil seiner Forschung sein durften. Wir wünschen ihm viel Erfolg für seine Doktorarbeit!

Maren Gauer und Alina Weinmeier, MSS 11

Schnupperkurs DST endet zum Halbjahr

 

Alle drei Gruppen der Stufe 6 haben bald ihren Schnupperkurs im Fach Darstellendes Spiel/ Theater (DST) absolviert. Konzentration, Teamarbeit, Körperschulung und Fantasie sind notwendig, um beim Theaterspielen Spaß zu haben. Nur wenn alle diszipliniert arbeiten, kann die Gruppe mit Erfolg eine Theaterpräsentation auf die Beine stellen. Nicht einzelne Spielerinnen und Spieler sind im Fach DST wichtig, es ist das Ensemble, wodurch es auch den weniger Mutigen gelingt, eine passende Rolle zu finden.  Bild: Kostümprobe im DST- Schnupperunterricht