Neue Presse für das Schülerunternehmen der IGS-Morbach

Nachdem ein Redakteur des “Trierischen Volksfreundes” unsere Schülerfirma besuchte und Schüler interviewte, erschien heute in der Hunsrückzeitung des Trierischen Volksfreundes folgender Artikel:

Schüler der Morbacher IGS haben Unternehmen gegründet Ganztagsschüler der Morbacher Integrierten Gesamtschule haben eine Schülerfirma gegründet. Sie wollen gefüllte Boxen für verschiedene Zwecke verkaufen. Die Jungen und Mädchen lernen mit ihrer selbst entwickelten Geschäftsidee, wie Wirtschaft in der Praxis funktioniert.

Morbach. Wir packen’s rein – das ist die Werbeaussage des Schülerunternehmens an der Integrierten Gesamtschule Morbach (IGS) für ihr neu gegründetes Unternehmen “Kingdom of Boxes” (KOB).
20 Jungen und Mädchen des siebten Schuljahres, die am Ganztagsunterricht teilnehmen, lernen dabei, wie Wirtschaft funktioniert, sagt Petra Melzer-Priestersbach.
Zuerst erarbeiten die Schüler eine Geschäftsidee und geben ihrem Unternehmen eine Struktur. Die Schüler sind bei der Verwaltung, beim Vertrieb oder dem Marketing des simulierten Unternehmens beschäftigt. Die bei KOB engagierten Schüler verkaueine Medi-Kid-Box, die vom Pflaster bis zum Päckchen Gummibärchen als Trostpflaster alles für die erste Hilfe enthält, je eine Überraschungsbox für Jungen und Mädchen, eine Dog-Box für Hundeliebhaber und eine Mali-Hilfe-Box zur Unterstützung der Projekte der Mali-Hilfe. Derzeit legen die meist 12-Jährigen fest, was in die Behälter hineinkommt.
“Die Kinder merken, wie schwer es ist, ein Produkt zu entwickeln, das sich verkaufen lässt und Marktchancen hat”, sagt Melzer-Priestersbach. Das Startkapital von 900 Euro haben sich die Kinder durch den Verkauf von Förderurkunden zu je zehn Euro ähnlich einer Genossenschaft beschafft.
Am Ende des Schuljahres sollen die Mitarbeiter der Schülerfirma Bilanz ziehen: Wird das Unternehmen weitergeführt, und wenn ja, was wird dann verändert? Sollte Kingdom of Boxes wie erhofft einen Gewinn erwirtschaften, wird dieser der Mali-Hilfe gespendet. Für Stefan Philippi, Schulleiter der IGS, ist die Schülerfirma wichtig, um die Jungen und Mädchen für die Praxis im späteren Berufsleben stark zu machen. “Wirtschaft ist im rheinland-pfälzischen Lehrplan nicht vorgesehen”, sagt er. cst
Wer noch mehr über unsere Schülerfirma erfahren möchte kann sich jederzeit über neue Ereignisse auf unserer Homepage www.kob-igs.de informieren. Zu erwähnen ist auch, das neben Petra Priestersbach auch Annette Sonntag und  unser FSJ´ler Philipp Gutweiler gemeinsam die Schülerfirma aufbauen. pp