UNESCO-Projektschule

Logo Unseco-Projekt-SchulenEngagement für eine Kultur des Friedens, für den Schutz der Umwelt, für eine nachhaltige Entwicklung und für einen gerechten Ausgleich zwischen Arm und Reich – für diese Leitgedanken stehen UNESCO-Projektschulen. Weltweit sind 8.600 Schulen aus 180 Ländern ein Teil dieses internationalen Netzwerkes. Ziel der IGS Morbach ist es, ein Teil dieser Gemeinschaft zu werden, zu der auch 190 deutsche Schulen zählen.

UNESCO-Projektschulen fördern Begegnungen, gemeinsame Projekte, Partnerschaften und Austauschprojekte mit Schulen in anderen Ländern. UNESCO-Projektschulen sind offene Schulen – offen für neue Ideen, Konzepte und Vorschläge. Dabei spielt die Kooperation mit anderen Schulen, Einrichtungen und interessierten Personen eine große Rolle. Wie eine solche Kooperation aussehen kann, wurde bereits durch das im Rahmen der Projektwoche durchgeführte Projekt „Wie geht’s denn zu in Afrika?“ verdeutlicht: Das afrikanische Land Mali wurde von Schülern der Orientierungsstufe mit Unterstützung der Mali-Hilfe e.V. erkundet.

Momentan ist unsere Schule noch eine „Interessierte UNESCO-Projektschule“: Wir arbeiten auf freiwilliger Basis im regionalen Netzwerk mit, nehmen an Tagungen teil, erarbeiten Projekte und dokumentieren unsere Aktivitäten. Es wird mindestens noch drei Jahre dauern, bis wir den Status „Anerkannte UNESCO-Projektschule“ erhalten werden. Die Zukunft braucht handlungsfähige, autonome und weltoffene Menschen – die Grundsteine für diese Kompetenzen können bereits in der Schule gelegt werden.

Weitere Informationen
Hier können Sie sich weitere Informationen als PDF runterladen