IGS Morbach freut sich über 3D-Drucker

3D-Drucker werden immer bedeutsamer und ihre Einsatzmöglichkeiten immer vielfältiger. So findet der 3D-Druck mittlerweile nicht nur im Automobil- oder im Modellbau, sondern auch in der Medizin, der Verpackungsindustrie oder in der Luft- und Raumfahrtindustrie Anwendung. Diese Technik wird immer bedeutsamer und nun kann auch die IGS Morbach auf den Zug dieser Zukunftstechnologie aufspringen.

Dank der großzügigen Spende der Firma Wilhelm Kruel e.K. aus Morbach können die Schülerinnen und Schüler der IGS Morbach dieses Verfahren kennen- und nutzen lernen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma Wilhelm Kruel e.K. und freuen uns darauf, den Drucker im Unterricht, in Projekten oder in Arbeitsgemeinschaften zum Einsatz zu bringen.

Sozioökonomische Bildung in den neunten Klassen der IGS Morbach

Neben den bekannten Unterrichtsfächern stehen für die Schülerinnen und Schüler der IGS Morbach auch lebenspraktische Grundlagen auf dem Programm. In der neunten Klasse wird neben Praxistag und Praktikum auch Unterricht zum Thema Sozialversicherungen, Geldanlagen oder Verbraucherberatung angeboten. Der Besuch unterschiedlicher Firmen soll dabei den Blick über die Schultür hinaus öffnen.

In diesem Jahr ermöglichte die Firma Eugen Decker Holzindustrie KG bei einer
Betriebsführung durch Werk II den Neuntklässlern einen Einblick in die Produktion und zeigte ihnen den Weg vom Baum zum Traumhaus auf. Antje Bross gab Tipps für Vorstellungsgespräche und Bewerbungsschreiben sowie Informationen über die angebotenen Ausbildungsberufe.

 

Axel Gellenberg, Regionalleiter der Sparkasse Bereich Hunsrück, lud die Klassen in den Besprechungsraum der Sparkasse ein und referierte zu den Themen Girokonten, Kartenarten und Online-Banking.

Eine Erkundung der ortsansässigen Supermärkte machte die Schülerinnen und Schüler auf Marketingstrategien sowie Verlockungen und Mogelpackungen aufmerksam.

Ein Dankeschön an die genannten Firmen, die diesen lebensnahen Unterricht außerhalb der Schule ermöglichen.

 

Trainieren mit den Profis

Der Rope Skipping AG der IGS Morbach bot sich kurz vor den Sommerferien die einmalige Gelegenheit, im Sirona Sports-Club Morbach mit den Rope Skippern des TuS Mackenrodt zu trainieren. Die anwesenden Springerinnen qualifizierten sich alle bei den letzten deutschen Meisterschaften für die kommende Weltmeisterschaft in Shanghai. Dementsprechend stand die Einheit unter dem Motto: „Trainieren mit den Profis“.

Nach einem abwechslungsreichen Aufwärmen lernten die AG-Schülerinnen einige neue Sprünge im Einzelseil, wie auch im Double Dutch, dem Springen in zwei gleichzeitig geschlagenen Langseilen, kennen. Auch das paarweise Springen in einem oder zwei Seilen kam trickreich zum Einsatz. Am Ende der Einheit zeigten die Vereinsspringerinnen noch einmal ihr Können und beeindruckten damit die Schülerinnen ungemein. Auch Patrick Heim, der Inhaber des Sport Clubs war sichtlich angetan.

Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei den Verantwortlichen und Springerinnen des TuS Mackenrodt, sowie bei Patrick Heim für die Ermöglichung dieses tollen Events.

Für die Weltmeisterschaft in Shanghai drücken wir die Daumen und wünschen viel Erfolg!